Ausdrücke der Buchmacher ....

Hier wollen wir ihnen die meistverwendeten Ausdrücke der Buchmacher erklären, die manchmal auf Englisch sind und nicht immer einfach zu verstehen.
Wir raten ihnen auch noch die FAQ Seiten der verschiedenen Buchmacher zu lesen. Wenn diese Seiten in einer ausländischen Sprache sind  und sie verstehen schlecht Englisch, können sie Internetübersetzer verwenden (zum Beispiel Google, Wordlingo…), welche kostenlos sind.
Die Übersetzungen sind nicht perfekt, aber gut genug zu verstehen.
Außerdem habt ihr immer noch die Möglichkeit, wenn ihr eine Frage habt, den Buchmacher zu kontaktieren , via Mail oder Telefon. Auf den meisten Seiten gibt es Deutschsprechendes Personal um Antworten auf eure Fragen zu geben.

Match Odds : es geht darum  das Endergebnis eines Match zu bestimmen (90 Minuten + arrets de jeu) Vorsicht ! sehr oft  sind die Verlängerungen und die Torschüsse nicht mit eingeschlossen.

Under/Over 2,5 goals : es geht darum,  darauf zu wetten, ob weniger als 2,5 Tore während des gesamten Matches geschossen werden (UNDER)
                                     es geht darum,  darauf zu wetten, ob mehr als 2,5 Tore während des gesamten Matches geschossen werden (OVER)

Correct Score : es geht darum, das genaue Ergebnis des Matches zu prognostizieren.

Half Time / Full Time : Es geht darum, die Ergebnisse  der ersten Halbzeit und dem Ende des Match zu prognostizieren zum Beispiel: Halbzeit Egalität, Ende des Match 1

To Qualify :es geht um Matches, die nationale und internationale Cups betreffen. Es geht darum, auf die Mannschaft zu wetten, die sich qualifiziert (Verlängerungen und Penaltys eingeschlossen)

Betting Exchange :Auf den Webseiten « betting exchange » (Wette Eintauschen), wie Betfair, wetten sie nicht gegen ein Buchmacher, sondern gegen andere Wetter. Sie können entscheiden selber Buchmacher zu sein. Es sind also Sie, die die Notierung  und den maximal Einsatz den sie den anderen Wettern geben entscheiden oder gegen andere Personen wetten, indem sie denen ihre Notierungen verwenden.
 Auf diesen Austauschseiten werden sie  diese 2 Ausdrücke öfters lesen: "Back" und "Lay".

        Lay: Sie sind  Buchmacher und geben eine Notierung, in der Hoffnung, das die notierte Mannschaft verlieren wird .

Zum Beispiel das Match  Arsenal-Liverpool : 
Wenn sie gegen Liverpool wetten wollen (das heißt wenn sie denken Arsenal wird gewinnen), werden sie eine Notierung und einen Einsatz auf Liverpool vorschlagen, indem sie auf LAY in der Linie von Liverpool klicken. Dort tragen sie die Notierung ein  und den gewünschten Einsatz.
Nach der Validation  wird ihre Wette  in der Tafel BACK in der Linie Liverpool zu sehen sein, damit jemand anderes ihre Wette nehmen kann. Wenn Liverpool gewinnt, verlieren sie ihre Wette und müssen den Spieler bezahlen; wenn Liverpool verliert, gewinnen sie den Einsatz des Spielers, der ihre Wette genommen hat.
        Back (oder buy) :
Sie sind nicht der Buchmacher, aber sie wetten auf eine Notierung, die von einer anderen Person gegeben wurde. Es ist genau dasselbe Prinzip, als wenn sie bei einem traditionellem Buchmacher wetten.
Wenn sie eine Notierung kaufen wollen, klicken sie auf die Wette in der Tafel BACK. Sie haben auch die Möglichkeit, die Notierung zu ändern. Dann wird ihre Wette in der Tafel LAY angezeigt und ist im Warten auf Validation. In diesem Fall ist es möglich  das ihre Wette nicht  angenommen wird.
Die betting exchange Seiten nehmen meisten ein Prozentsatz in Höhe von 5 Prozent von dem Gewinn der Spieler, der niedriger sein kann in Funktion der Anzahl ihrer Wetten.  Wenn sie verlieren gibt es keine Kosten.